Diese Internetseite verwendet Cookies
Durch den Besuch unserer Internetpräsenz stimmen Sie zu, dass Cookies verwendet werden.
×
×
 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

ZUFÄLLIG AUSGEWÄHLT

Donnerstag, 01 Februar 2018 10:04

Vergangenheit und Zukunft Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Das erste Patent für eine elektrische Zigarette wurde bereits 1963 von Herbert A. Gilbert angemeldet. Allerdings ging sein Produkt nie wirklich in Produktion. Die Zeit und auch die Menschen waren wohl einfach noch nicht reif für die E-Zigarette. Damals erzählte uns die Tabakindustrie noch, dass rauchen beruhigend wirkte und sogar gesund sein sollte.

Die Zigaretten waren billig, die Akkus groß und teuer, warum also dampfen? Es vergingen 40 Jahre. 2003 erfand der Chinese Han Li die E-Zigarette neu und führte sie 2004 auf dem Markt ein. Im Prinzip funktionieren die Geräte genauso wie die, die in Diskotheken den Nebel erzeugen. Die Tabakindustrie belächelte die E-Zigarette damals als eine Mode Erscheinung, einen flüchtigen Trend oder als Seifenblase. Also wie die Kutsche ohne Pferd, das Handy, das Internet und Google.

2008 kamen mit Joyetech und 2010 mit Ego weitere Spieler hinzu. Seitdem geht es rasant bergauf und die Tabakindustrie nimmt die Dampferei durchaus ernst. Philip Morris hat mitlerweile eigene Produkte auf den Markt gebracht und plant mit Iqos, Green Smoke und MarkTen mittelfristig einen Verkauf von 50 Milliarden Stück pro Jahr.

Wie wird die Zukunft aussehen? Höchstwahrscheinlich wird es für die Dampfer in den nächsten Jahren teurer. Derzeit gibt es noch keine Zusatzbesteuerung wie beispielsweise die Tabaksteuer. Machen Sie sich keine Sorgen. So etwas wird kommen. Einerseits gibt es viele Millionen Menschen, die reine Atemluft als zu langweilig empfinden und meinen, dass ihre Lunge etwas besseres verdient hat. Andererseits ist der gesamte Welt Rauch/Dampf Markt so um die 700 Milliarden Euro Jahresumsatz schwer und Vater Staat möchte schließlich mit verdienen. So lange die E-Zigarette jedoch noch immer günstiger als die normale Zigarette bleibt, wird sie überleben. Schließlich werden Zigaretten ebenfalls immer teurer. Bis 12 Euro pro Schachtel wie in Norwegen ist immerhin noch reichlich Luft. Hinzu kommt auch der gesundheitliche Aspekt. Momentan geht man davon aus, dass dampfen erheblich weniger schädlich ist als rauchen.

Gelesen 90 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Mai 2018 15:30

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

×

TOP